Zwingerhusten – Impfung

„Hunde mit einem erhöhten Infektionsrisiko (beispielsweise Hunde in Hundeschulen, Hundepensionen oder auf Hundeausstellungen) sollten gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis (Zwingerhusten) geimpft werden!“

Damit sich die Infektionskrankheit nicht weiter ausbreitet, sollten alle in einem Haushalt lebenden Hunde gegen die Haupterreger der Caninen infektiösen Tracheobronchitis geimpft werden. Dabei empfehlen sich Impfstoffe, in denen die Komponenten beider Haupterreger – Bordetella bronchiseptica (Bb) und canines Parainfluenzavirus (Pi) – enthalten sind. Besonders gefährdet sind aber Hunde, die auf Grund ihrer Haltungs- und Lebensbedingungen ein erhöhtes Infektionsrisiko besitzen. Neben der bereits im Namen manifestierten Zwingerhaltung sind auch andere Hundeansammlungen betroffen. Gefährdet sind Tiere in Hundepensionen, auf Spielwiesen, in Hundeschulen, bei Hundeausstellungen oder allgemein mit viel Kontakt zu Artgenossen.

Die intranasale Impfung sorgt für einen schnellen Schutz

Die intranasale Impfung sorgt für einen schnellen Schutz
Impfung zum Schutz gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis