Mythos oder
Wahrheit?

Diese Fellnasen können einem schon leid tun - wer möchte denn schon gern zum Arzt? Doch für eine gesunde Mieze und eine ausreichende Vorsorge ist eine regelmäßige Kontrolle beim Onkel Doc unabdingbar. Suche dir einen Arzt, dem du und dein Schützling vertrauen und lass dich im Vorfeld beraten. Die Gesundheit deiner Katze ist es wert.

Wer seine Samtpfote liebt, achtet auf ihre Gesundheit – klingt logisch, oder?

Mythos aus der Vergangenheit

Trotzdem kommt die Vorsorge bei den kleinen Kätzchen häufig zu kurz. Woran liegt das? Zum einen sicherlich, weil uns ihre Selbstständigkeit ein falsches Bild suggeriert. Selten ist die Mieze offensichtlich krank oder zeigt sogar Schmerzen, denn die Vierbeiner können Krankheitssymptome sehr gut verbergen. Höchstwahrscheinlich liegt der Mythos aber vor allem in der Vergangenheit begründet.

Die Zucht einzelner Rassen mit der Intension gewisse Schönheitsmerkmale auszuprägen ist erst etwa 150 Jahre jung. Zuvor lebten Katzen fast ausschließlich als Mäuse- und Rattenfänger in der Obhut von Menschen, um die Vorräte zu schützen. Zur Belohnung für das Fernhalten der Nager gab es eine extra Portion Futter und Streicheleinheiten - Eine Win-Win-Situation, in der die Vierbeiner quasi autark blieben. In diesem Gespann fand eine kranke Katze jedoch keine medizinische Betreuung.

Auch wenn es heute noch freilebende Katzen gibt, so gehören die meisten Samtpfoten inzwischen doch zur Familie. Es ist also an der Zeit unsere gelernte Einstellung gegenüber Katzen zu ändern und uns um die Gesundheit unserer Stubentiger zu kümmern. Zu den wichtigsten Maßnahmen für eine beschwerdefreie Katzen gehören regelmäßige Kontrollbesuche beim Tierarzt. Vorbeugende Maßnahmen wie der Parasitenschutz und Impfungen spielen eine bedeutende Rolle. Lass dich von einem Tierarzt deines Vertrauens beraten. Er wird dir sicherlich auch gerne einen Zeitplan erstellen, damit du keine für deine Mieze wichtigen Termine mehr verpasst.

Rezeptfrei und günstig! In der Humanmedizin haben wir inzwischen gelernt, dass Medikamente nicht ohne Voruntersuchung bzw. -kenntnisse im Internet bestellt werden sollten.

Verführerisches Angebot

Das vermeintlich günstige Angebot kann schnell zu Komplikationen und Unverträglichkeiten führen. Während Frauchen und Herrchen sich jedoch mitteilen können, sind unsere Kätzchen nicht in der Lage sich spezifisch zu artikulieren.

Bereits Halbwissen oder der vermeintlich gute Rat von Freunden kann zu fatalen Fehlentscheidungen führen. Enttäusche das Vertrauen deiner Samtpfote nicht und wende dich bei medizinischen Themen und Medikamenten an einen Spezialisten: deinen Tierarzt!

DER BESUCH BEIM TIERARZT -
HILFE VOM EXPERTEN

Es gibt viele gute Gründe zum Tierarzt zu gehen - allen voran die Gesundheit! Schenke deiner Katze ein langes, beschwerdefreies und somit glückliches Leben. Sie wird es dir mit ihrem Vertrauen danken. Parasiten sind nicht nur lästige Zeitgenossen, sondern bedrohen auch in vielfältiger Weise das Wohlbefinden deines Lieblingstiers! Besuche deinen Tierarzt und Sorge mit einem lückenlosen und langanhaltenden Schutz vor.

Mehr zum Thema
Behandlung von Parasiten

Anti-Zecken und -Floh Medikamente

Es gibt zahlreiche medikamentöse Mittel zum Schutz deines Lieblingstiers

Beruhigungsmittel für Katzen

Beruhigungsmittel für Katzen - lass dich vom Tierarzt beraten.

Gefahren für Wohnungskatzen

Das Zusammenleben mit einer Katze ist manchmal wie mit kleinen…

Häufige Fragen zu Katzenschnupfen

Hier findest du eine Zusammenfassung der häufigsten Fragen zu Katzenschnupfen

Impfung - Lexikon

Die aktive Immunisierung soll eine langfristige Immunität durch Antigene erzeugen.

Impfung - Tierbabys

Tierbabys kommen ohne ein aktives Immunsystem zur Welt.

Katzenkrankheiten weltweit

Schütze deine Katze auch im Ausland - Katzenkrankheiten im Urlaub

Schilddrüsenüberfunktion /Hyperthyreose

Die feline Hyperthyreose ist eine Funktionsstörung der Schilddrüse bei Katzen.